Die Rheinwoche 2016 hat viel Spaß gemacht.

Viel Wind am Anfang und nicht mehr so viel Wind zum Schluss haben wieder für alle mal optimale Bedingungen geschaffen, so dass fünf prima Wettfahrten gesegelt werden konnten.

Dass die Seglerinnen und Segler, bei denen wir uns für das faire Segeln bedanken, die Rheinwoche segeln konnten, haben wir vielen Helfern zu verdanken:

Dem Vorbereitungs-Team, das in monatelangen Planungen die Grundlagen gelegt hat.

Dem regattatechnischen Team, das hervorragend zusammengearbeitet hat.

Dem Regattabüro, das freundlich und effektiv die Seglerinnen und Segler betreut und die Verwaltung übernommen hatte.

Den Helfern in den ausrichtenden Vereinen Club für Wassersport Porz und der Yachtabteilung der Ruder- und Tennisgesellschaft Wesel, in den Gasthäfen und natürlich bei den Abendveranstaltungen.

Den Helfern auf den Begleitbooten und den Rettungsbooten der DLRG.

Den Einsatzkräften der Wasserschutzpolizei.

Und nicht zuletzt der Besatzung der Eureka um Kapitän Edwin Bosma.

 

In finanzieller Hinsicht nennen wir hier nochmal unsere Sponsoren:

boot Düsseldorf, Hülskens, Holemans, Volksbank RheinLippe, Rheinlandboote, Lenz Regaport, Rheinlandboote, CCC smart, AWN, Brauerei Gaffel, RWE Westnetz, M.u.H. von der Linden und Pantaenius

 

Allen unser ganz herzliches Dankeschön!

 

Wettfahrtleiter Christoph Zander hatte bei der Umstellung auf das Melde- und Auswertungsportal Manage2Sail versprochen, dass die Verwaltung und die Auswertung wesentlich schneller und einfacher wird. Trotz der üblichen Lernphase hat Christoph sein Versprechen eingehalten und die Auswertung sehr schnell vorgelegt. Die Ergebnisse waren kurz nach der Siegerehrung schon im Internet verfügbar. So schnel waren wir noch nie. Dafür ein besonderer Dank vor allem auch für die offenen und ruhige Art, mit Unklarheiten umzugehen, an Chrisoph Zander. Sollten bei den Ergebnissen Unklarheiten sein, meldet diese bitte direkt an info/atchrisophzander.de. Er wird sich darum kümmern.

 

Die Ergebnisse der Rheinwoche 2016 findet man über die Meldeliste.

 

Programmheft zur Rheinwoche 2016

Das Programmheft gibt es hier zum Download.

 

 

Die Rheinwoche 2016 – Segeln im Herzen Nordrhein-Westfalens

 

"Statt in Kneipen zu verludern - junge Leute, gehet rudern!" - kernige Werbung aus heutiger Sicht. Vor 100 Jahren zeigte der Slogan glücklicherweise Wirkung, so dass wir in diesem Jahr wieder in den Hafen der RTGW in Wesel einlaufen dürfen.

 

Im  94. Jahr wird die Rheinwoche in Köln Porz angeschossen, führt den Rhein hinunter über Hitdorf, Düsseldorf-Lörick, Duisburg-Ruhrort und Wesel bis nach Rees. 167 Stromkilometer - oder 90 Seemeilen. Mitten durch das schönste Segelrevier - auf dem Rhein. Nach bewährter Manier machen wir die fünf Etappen zu spannenden Wettfahrten. Begleitet von der schwimmenden Tribüne für Schaulustige auf dem Passagierdampfer "Eureka", auf der wir speisen und auch nächtigen können. Das Regattabüro findet Ihr ebenfalls dort an Bord.  Neben dem sportlichen Segeln haben wir abends in Porz, Lörick und Wesel  Zeit für Geselligkeit bei den schon sprichwörtlich schönen Feiern.

 

Danke schön (schon) jetzt für die arbeitsreiche Vorbereitung durch die beiden ausrichtenden Vereine: Club für Wassersport Porz, CfWP, der gleichzeitig sein 90. Vereinsjubiläum feiern darf und die Yachtabteilung der - eben nicht verluderten - Ruder- und Tennisgesellschaft Wesel, RTGW, die zum 775 jährigen Jubiläum der Stadt Wesel einlädt. Beschirmt wird die Rheinwoche in diesem Jahr von höchster Stelle (ministerieller Ebene). Michael Groschek, Minister in NRW für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr (also auch zuständig auf dem Rhein), wertschätzt die lange Tradition unserer Regatta und möchte sie ideell unterstützen.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit vielen alten Freunden und auf das Kennenlernen von neuen Teilnehmern. Auf schöne und erfolgreiche Segeltage, gute Gespräche, rauschende Feste und immer genügend Wasser im Rhein…

 

Jan Carl Kochen

 

Vorsitzender der Regattagemeinschaft Rhein e.V.