Rheinwoche 2022: Start in Köln-Porz.

Liebe Teilnehmer, Freunde & Begleiter der Rheinwoche 2022

welche nach 2-jähriger Pause auch aufgrund des 100-jährigen Jubiläums eine ganz besondere – mit insg. 7 geplanten und wetterbedingt letztlich vollzogene, teils sportlich gesegelten 6 Etappen – eine tolle Veranstaltung mit „Weiterbestehenswillen“ war …

In den vergangenen Jahren war unser „Slogan“ immer: „nach der Rheinwoche ist vor der Rheinwoche“ und so möchten wir es auch gerne zukünftig beibehalten …

An dieser Stelle möchten wir Euch ALLEN danken: den Teilnehmern, den einzelnen ehrenamtlichen Teams & Helfern wie auch den Sponsoren, denn nur GEMEINSAM gelingt eine solch großartige Veranstaltung.

Ich persönlich möchte mich sehr herzlich bei Jan Kochen bedanken, die Ehre zu haben, mit kleinen Schuhen in „große Fußstapfen“ treten zu dürfen; bei Bernd Deertz & Helge von der Linden für eine tolle Vorbereitung & sehr gute Zusammenarbeit  sowie dem  „gemeinsamen Herzschlag“ , welcher jede Rheinwoche zu einem besonderen Event macht.

Ebenso zu dieser „Familie“ gehören – neben wie bereits schon oft gesagt bzw. geschrieben: viele, viele ehrenamtliche Helfer, Freunde und Begleiter – egal ob Skipper/Crew der Eureka und die benötigten Begleitboote, Start- und Zielteams, Regattabüro, DLRG- oder Shuttle, den einzelnen Vereinen, bei denen wir zu Gast sein dürfen – unser Wettfahrtleiter Christoph Zander, welchem ein Riesendank gewidmet sein soll.

… wie Helge so schön sagte: kurz & knackig: Vielen lieben Dank an ALLE!

Katja Polzenberg, Vorsitzende der Regattagemeinschaft Rhein e.V. (RGM) und das Rheinwochen-Team